Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

July 21 2017

BrainInterface
09:26

July 18 2017

BrainInterface
17:57
Linksfaschisten können sich eben nicht benehmen, doofe Nazis offenbar schon.
BrainInterface
17:56
How is "Its out there since xxxx" an argument?
Religions killing people are thousands of years old.
Bullshit keeps being bullshit, no matter how old it is.
And yes, pc and genderfascists are still bullshit, even since 1970s.

July 13 2017

BrainInterface
19:06
Passt 1:1 auf Antifanten.

July 12 2017

BrainInterface
17:26
Three Warlords an a white guy with a proper Work-Life-Balance.
BrainInterface
16:57

"Gleichschaltung der Länder

Die Gleichschaltung der Länder vollzog sich Anfang März (5.-9.) 1933, mit Beginn des Wahltages. Überall forderten die Nationalsozialisten die Einsetzung von Reichskommissaren oder die Beteiligung an Posten von Bürgermeistern usw. Außerdem setzten sie die sogenannten Ortsgruppenleiter ein, welche aufpassten, ob jemand etwas gegen Hitler sagte oder tat. Um den Druck zu verstärken, rückten SA-Männer vor die Rathäuser. Der Reichinnenminister setzte unter Berufung auf die „Reichstagsbrandverordnung“ die Landesregierungen ab. Aber auch durch andere geschickte Schachzüge kamen NS-Männer in den Ländern an die Macht: Heinrich Himmler, der Reichsführer der SS wurde in Bayern der wichtigste Mann und übernahm so dort die Macht. wurde mit dem "Gesetz über den Neuaufbau des Reiches“ die Länderregierung der Reichsregierung direkt unterstellt und damit der Prozess der Gleichschaltung beendet.

Gleichschaltung der Parteien

Bald nach der Machtübertragung an die Regierung Hitler (die anderen Parteien waren überrascht) setzten die Nationalsozialisten nicht nur alle staatlichen Mittel für ihre Wahlpropaganda ein, sondern auch SA-Stürme, die nun im ganzen Land ihre Einschüchterungsfeldzüge gegen die anderen politischen Gegner (das katholische Zentrum und die Linksparteien). Parteibüros von KPD und SPD wurden gestürmt und vernichtet, antinationalsozialistische Zeitungen und Zeitschriften beschlagnahmt. Mit der Ausschaltung des Reichstages (Ermächtigungsgesetz) hatten die Parteien ihren Sinn verloren. Dies erleichterte ihre Gleichschaltung. Der NSDAP wurde dieser große Schlag auch dadurch erheblich erleichtert, dass die Parteivorsitzenden aufgrund u.a. der Angst vor Verfolgung miteinander stritten oder länger im Ausland waren (Prälat Kaas vom Zentrum). Als erstes wurde die KPD aufgelöst, als letzte Partei löste sich das Zentrum unter dem Druck der Nazis im Juli 1933 auf. Von Propagandaminister Goebbels wurde die NSDAP daraufhin am 14. Juli 1933 zur einzigen politischen Partei Deutschlands erklärt. Das am selben Tag verabschiedete Gesetz zur Neubildung von politischen Parteien verbot eine Neugründung von Parteien. Um eine enge Zusammenarbeit von Partei und Staat zu gewährleisten, wurden Rudolph Hess (als Stellvertreter Hitlers) und Ernst Röhm (Chef der SA = Sturmabteilung) Mitglieder der Reichsregierung. Am 1. Dezember wurde die NSDAP mit dem "Gesetz zur Sicherung der Einheit von Partei und „Staat“ quasi zur Staatspartei.

Gleichschaltung der Gewerkschaften

Die Gleichschaltung der Gewerkschaften wurde mit brutaler Gewalt ausgeführt. Der Allgemeine Deutsche Gewerkschaftsbund (ADGB) war eine sehr wichtige, mächtige und einflussreiche Organisation, die im Diensten der Sozialdemokratie stand. Wie bei der Gleichschaltung der Parteien vereinfachten die Gewerkschaft der NSDAP den Weg sie zu zerstören, indem die ADGB Angst um die eigene Erhaltung hatte. Die NSDAP löste die ADGB mit einem geschicktem Schachzug auf, indem sie den 1. Mai als neuen Feiertag (Tag der Arbeiterbewegung) verkündeten und zur Verblüffung des Gewerkschaftsbundes gerade an diesem Tag die Gewerkschaftshäuser mit Leuten der SA und der SS (Schutzstaffel) begannen zu besetzten. Am schnellsten fielen die geschwächten Agrarverbände in die Hände der Nazis und danach wurde alle Verbände, u.a. auch fast die gesamte Industrie (bis auf Thyssen, Siemens und weitere) und die Wirtschaftsverbände, durch die SA gleichgeschaltet."

BrainInterface
16:41
Reposted fromFlau Flau vianaich naich

July 05 2017

BrainInterface
15:00
Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: «Ich bin der Faschismus» Nein, er wird sagen: «Ich bin der Antifaschismus»

July 04 2017

BrainInterface
07:31
You can't spell NSDAP without SPD.
— Quelle: Internet

June 23 2017

BrainInterface
15:17
BrainInterface
14:59
War da der Zensor pinkeln?

June 21 2017

BrainInterface
09:39

June 20 2017

BrainInterface
21:27
3599 b002 500
Reposted frommachinae machinae vianaich naich

June 14 2017

BrainInterface
22:17
Reposted fromFlau Flau vianaich naich

June 07 2017

BrainInterface
08:48

Deutschland auf einer Stufe mit Nordkorea, China und Türkei

Fuck Yea, wir haben die Bronzemedaille beim Zensieren bekommen:

http://www.newsweek.com/germany-ranks-third-highest-tweet-censorship-306148

BrainInterface
06:57
Reposted fromFlau Flau vianaich naich
BrainInterface
06:39

Why you shouldn't host anything on github

More fallout from identity politics in tech:

GitHub plans a conference. To avoid bias in selecting speakers, they use a blind selection process:

Submissions will be initially blind reviewed by a panel of GitHub employees from a range of departments and backgrounds. Speaker information will be used in any final reviews necessary to break ties and bring a balance to the speaking line-up. Final selections should be complete by June 6, 2017.

Unfortunately, this blind selection process produces ideologically unacceptable results:

Congratulations @Github for hosting an all male conference!

Youre right. This was a major mistake. Weve decided to postpone the conf until we can get our speaker line-up right.

So now the conference is postponed until they can introduce enough pro-diversity bias to meet their diversity quotas:

We published a list of speakers that does not reflect the standards to which we hold ourselves. We will be postponing this event until we can deliver a more diverse slate of speakers.

Steelman: Oh dear, our value of being unbiased is conflicting with our value of being diverse. We need to find a solution to this conflict.

TLDR: Github nazis privilege dumb speakers and crappy papers over good ones, just to keep their racial war going. 

Source: Reddit

June 02 2017

BrainInterface
15:40
Reposted fromFlau Flau vianiklash niklash
BrainInterface
15:37
Reposted fromslova slova vianiklash niklash

May 27 2017

BrainInterface
11:21
7586 ba31 500
Tja, politisch korrekte Planwirtschaft von Genderquatschtanten funktioniert nicht, wer hätte das gedacht?
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl